Immer wieder treffe ich auf Händler die der Meinung sind, die Serviceleistung und der daraus resultierende ebay Topverkäufer Status sei nicht zwingend notwendig für den Erfolg bei ebay.
Ein Kunde meldete sich völlig verzweifelt bei mir, weil er den Topverkäufer Status verloren hatte und die Umsätze massiv eingebrochen sind.

Die Impressionen sanken um 53,7%, die Seitenaufrufe um 35,3% und die Konversionsrate um 1,4%. Diese Werte sind durch Rankingverlust der Angebote zu erklären.

Die zwei Charts von Baygraph, mit dem die Artikel getrackt wurden verdeutlichen den extremen Rankingverlust!

 

Von Platz 4 auf Platz 974

 

 

Von Platz 1 auf Platz 963

 

 

 

 

Der erste Schritt, war die Identifizierung der Ursache für den Verlust.

In diesem Fall, hatte ein Mitarbeiter einen Rollcontainer so unglücklich verstaut, dass der Paketdienstleister diesen übersah.

Leider versäumte der Kunde zudem, täglich in sein Verkäufercockpit zu sehen und die wichtigen Kennzahlen zu überprüfen. Dadurch wäre frühzeitig der drohende Verlust aufgefallen und man hätte etwas unternehmen können. Durch diesen Fehler fiel nicht auf, dass vor der Quotenmessung die Kennzahl „fristgemäßer Versand“ über den von ebay geforderten 3% lag.

Die Ursache konnte also nach einem eindringlichen Gespräch mit den Lagermitarbeitern auch für die Zukunft gelöst werden, jetzt musste schnellstens eine Lösung her um die Quote vor der nächsten Berechnung wieder in einen „grünen Bereich“ zu bekommen. Der schnellste Weg war mit gezielten Verkaufsaktionen die Transaktionszahl anzuheben. Dies funktionierte gewohnt unkompliziert und schnell, die Quote erfüllt danach wieder die geforderten Standards. Ein Monat mit 50% Umsatzeinbusen schmerzen natürlich trotzdem.

 

 

Der Status als Topverkäufer ist SEO Technisch also sehr relevant und Händler sollten sich große Mühe geben, die Standards zu erfüllen. Ein täglicher Blick auf die wichtigen Kennzahlen im Verkäufercockpit ist unerlässlich um frühzeitig auf steigende Quoten reagieren zu können und einen Statusverlust sowie Umsatzverlust zu verhindern.

 

Pin It on Pinterest

Share This